Elektromobile Fahrräder

Wenn im Frühjahr die Sonnenstrahlen wieder wärmen und die ersten Knospen spießen, drängt es viele Menschen hinaus die Natur. Das geht natürlich einfach zu Fuß, aber auch mit einem Spezialrad wie ein Elektromobiles Fahrrad geht es sehr gut. Mobilität ist so individuell wie nie zuvor und bietet deshalb auch Menschen  mit besonderen Anforderungen neue Möglichkeiten.  

Fahrräder mit Elektromotor

"Noch vor wenigen Jahren waren Fahrräder mit Elektromotor mega-out. Bestenfalls Senioren mit einer gewissen Gleichgültigkeit gegenüber der Meinung ihrer Mitmenschen benutzten ein solches Fahrzeug. Inzwischen hat sich das Bild komplett gewandelt. Selbst sportlich ambitionierte Fahrer schwören zunehmend auf E-bikes." (Volkert Neumann)  

Spezialfahrräder

Spezialräder und Elektromobile erhöhen die Mobilität

Fahrräder mit Elektromotoren dienen oftmals nicht nur zur Fortbewegung, sondern auch zur Therapie und leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt bestimmter Körperfunktionen. Auch das Koordinations vermögen und die soziale Interaktionen können auf vielen Spezialfahrrädern gut trainiert werden sagt Herr Neumann, Journalist im Bereich der Mobilität für behinderte Menschen und Senioren.  

Probleme mit Gleichgewicht verhindert die Benutzung eines einspurigen Zweirades. Ein Dreirad ist hier fast immer eine gute Lösung. Ein Dreirad ist zum Beispiel viel stabiler und sogar im Stand nicht umzukippen. Aber nicht alle Dreiräder sind die gleichen.

Bei Van Raam haben wir auch verschiedene Modelle Dreiräder:
  • Traditionelle Dreiräder mit zwei Rädern hinten und ein Rad vorne mit einer hohen Sitzposition (wie zum  Beispiel: Husky, Mini, Midi und Maxi)       
  • Dreirad mit Tiefeinstig (wie zum Beispiel: Maxi Comfort)          
  • Komfortables Dreirad mit Sitz, Tiefeinstieg und niedriger Sitzposition (wie zum Beispiel: Easy Rider Junior, Easy Sport, Easy Rider)     
  • Kompaktes elektrisches Scooterfahrrad, das auch ohne Treten verwendet werden kann (das Easy Go)        
  • Dreirad mit zwei Rädern vorne und ein Rad hinten (wie zum Beispiel: Viki, Vik, Viktoria, Viktor) Alle Van Raam Dreiräder sind auch als Elektrorad lieferbar.    

Elektromobile Fahrrad für zwei Personen

Wenn der Gleichgewichtssinn auch für ein solches Vehikel nicht ausreicht, kann ein Tandem eine gute Alternative sein. Diese gibt es in der klassischen Variante mit zwei hintereinander angeordneten Sitzplätzen (so wie das Twinny, Twinny Plus und Kivo), aber auch mit zwei Sitzen nebeneinander, wie das elektrische Duorad Fun2Go. Während der Fahrt können die beide Fahrer sehr gut mit einander kommunizieren.  

Fahrräder auch für Rollstuhlfahrer

Rollstuhlfahrer die selbst nicht fahren können gibt es auch Möglichkeiten, Fahrrad zu fahren. Dreiräder mit einem fest installierten Sitz von der Lenkstange bieten die Möglichkeit, unbeschwert mitzufahren, so wie das OPair Rollstuhlrad. Fällt das Umsetzen schwer oder möchte der Rollstuhlfahrer nur ungern auf sein Hilfsmittel verzichten, bietet sich ein Fahrrad mit Plattform an, auf der der Rolli sicher fixiert wird, So wie das VeloPlus Rollstuhltransportrad. Auch die Rollstuhlräder von Van Raam können als e-Bike geliefert werden.  

Siehe unten ein Artikel aus Medizin-Technischer Dialog (MTD) über Mobilität: Rollatoren, Spezialräder und Elektromobile.        

Elektromobile Fahrrad  
Spezialrädern

Spezialrad elektromotor
Data selbst durchgeben über:
 
Web Statistics Web Analytics